Sonntag, 18. März 2012

Winterseries


Am Sonntag standen zwei Wettfahrten mit je vier Runden auf dem Programm. Der Wind war stärker, als am Samstag, als wir zusammen mit den Js der Uni trainierten, aber mit 4 Bft. und zum Teil kräftigen Böen schön zu segeln. Nach dem ersten vermasselten Start, konnten wir uns im Feld der 17 Boote gut freisegeln und sind als 7. ums Luvfass gegangen. Weitere drei Boote haben wir uns vor dem Wind gepackt und sind bis auf den zweiten Platz vorgefahren. Wouter Kollmann hat mit einem riesen Vorsprung gewonnen. 

Im zweiten Lauf war auch der Start nicht toll, aber Wouter kam noch schlechter weg. Wir waren am Luvfass erster, er zweiter und dies hielt sich über 3 Runden. Auf der letzten Kreuz hatten wir beiden dann soviel Vorsprung, dass es zu einigen spannenden Wendeduellen kam, die wir aber alle gewonnen haben. Kurz vor dem Luvfass hat er dann einen Dreher gut erwischt und kam erneut in Schlagdistanz. Wir hatten am Fass Überhöhe und er kam von unten hoch. Am Fass hat er sich in den Wind gestellt um reinzurutschen. Wir haben Alarm geschlagen, aber klar war auch Zeugen gibt es hier nicht. Eng wurde es dann erneut, als er innen an der Ablauftonne reinfuhr, obwohl er keinen Innenraum hatte. Er hatte damit die bessere Bahnseite und wir noch ein bisschen Trubel beim Spi-Mannöver… Im Ziel fehlten uns dann wenige Zentimeter zum Sieg. 

Resumé: Das Schiff läuft super und die Mannschaft ist heiß auf die kommende Saison. Schon am kommenden Wochenende geht es weiter beim Warming-Up. Wir freuen uns drauf!

GER 1513

1 Kommentar :